Sie haben Fragen? - Kontaktieren Sie uns
stefan@sgalinski.de |  089 / 82950666 |  0151 / 21240734
Menü

Release - SGC: Gulp Toolchain CLI v1.0

0 Kommentare // Lesezeit: 2 min.

Wir freuen uns heute den Release unseres neuesten Produktes bekanntgeben zu können: das SGC – ein command line interface für Webprojekte.

Das SGC ist eine erweiterte Version unserer Gulp-Toolchain und wird diese ablösen. In den letzten Monaten haben wir viel über einige Probleme nachgedacht, die uns bei der Benutzung der Toolchain immer wieder beschäftigt haben. Die SGC hilft uns nun dabei fast alle dieser Probleme zu lösen.

Eine der größten Herausforderungen bisher war das Betreiben der Toolchain in mehreren Projekten gleichzeitig. Durch die globale Abhängigkeit zu Node war man gezwungen entweder alle Projekte auf dem selben Stand zu halten, oder manuell jedes mal auf eine andere Node-Version zu wechseln, um ein älteres Projekt anfassen zu können. Ziel war es, dass die Toolchain selbst weiß welche Abhängigkeiten sie benötigt und in der Lage ist, diese selbst zu verwalten.

Gleichzeitig wollten wir alle anderen Tools und Helper, die wir in unseren Projekten einsetzen, unter einen Hut bringen. Wir verwenden beispielsweise verschiedene Shell-Skripte für Deployment- und Provision-Lösungen. Unsere Lösung bündelt somit diese vielen kleinen Skripte und sorgt gleichzeitig dafür, dass die korrekte Node-Version geladen wird.

Das SGC besteht aus zwei Kernkomponenten. Zum einen integriert es unseren gesamten Gulp-basierten Frontend-Stack, zum anderen bietet es die Möglichkeit eigene Tasks bequem einzuhängen  – alles aufrufbar über das global oder lokal installierbare 'sgc'-Kommando.

Das Setup ist dabei denkbar einfach: den sgc-core Ordner aus unserem Shop herunterladen, im Projektverzeichnis ablegen und das 'install.sh' Shell-Skript ausführen. Der Installer kümmert sich um die Bereitstellung der korrekten Node- und NPM-Version, der Installation aller Gulp-Komponenten, sowie der Installation des 'sgc'-Kommandos. Anschließend können im Projektverzeichnis alle bekannten Tasks über den Befehl 'sgc <taskname>' ausgeführt werden.

 

Tipp: Auf Linux-Systemen bietet das sgc-Kommando  auch eine Autovervollständigung für alle verfügbaren Befehle an!

Um SGC um eigene Befehle zu erweitern, wird einfach ein 'sgc-scripts'-Ordner auf selber Höhe wie 'sgc-core' angelegt. Alle dort abgelegten Shell-Skripte werden automatisch als sgc-Befehl verfügbar und auch in der Autovervollständigung angeboten.

Die SGC unterstützt derzeit die Installation und Nutzung auf Linux- und OSX-Systemen.

Was ist mit den Bestandskunden unserer vorherigen Gulp Frontend Toolchain?

Ihr habt unsere Toolchain bereits in der kommerziellen Version eingesetzt? – Dann könnt ihr euch SGC direkt im Kundenbereich unseres Shops herunterladen. Viele weitere Infos findet ihr auch auf unserer Produktseite

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben