Sie haben Fragen? - Kontaktieren Sie uns
stefan@sgalinski.de |  089 / 82950666 |  0151 / 21240734
Menü

SGC - Gulp Toolchain 2.0 (Free Version, ES6 und mehr)

0 Kommentare // Lesezeit: 4 min.

Wir freuen uns heute den Release der Version 2.0.0 unseres Gulp-basierten Command Line Tools, der SGC bekannt geben zu dürfen. Neben ein paar Bugfixes, haben es auch einige interessante Features in den Release geschafft, die einem die tägliche Arbeit weiter erleichtern und den gesamten Workflow weiter modernisieren.

Der 2.0.0-Release ist vor allem auch geprägt durch wertvolles Feedback und Anregungen aus der Community! Danke für den regen Austausch an dieser Stelle – so macht die Weiterentwicklung Spaß :-)

Features – was ist neu?

Der 2.0.0-Release bringt ein paar neue Features mit, zwei lassen sich jedoch besonders hervorheben: ECMAScript6 / TypeScript Support und die generelle Unterstützung von Windows-Systemen!

Zudem haben Käufer der SGC jetzt die Möglichkeit direkten Zugriff auf das Gitlab-Repository zu bekommen. Die SGC wird mit einer eigenen composer.json Datei ausgeliefert und lässt sich somit über unser Satis auch per Composer direkt als Abhängigkeit für Projekte definieren. Updates können dann natürlich ebenfalls über diesen Weg bezogen werden. In der Regel sogar bevor eine neue Version offiziell über den Shop veröffentlicht wird. Bitte schreibt uns als Käufer hierzu eine kurze Mail mit eurem Gitlab-Account und wir fügen euch direkt hinzu.

ECMAScript6

ECMAScript6 ist die nächste Version des JavaScript-Standards. Mit ES6 erhält die Sprache viele neue Features und Konzepte. Einiges aus dem neuen Standard setzen wir seit kurzem bereits produktiv ein, was unseren JavaScript-Code insgesamt sehr positiv beeinflusst. Es lohnt sich definitiv hier etwas Zeit zu investieren und sich mit der neuen Syntax Stück für Stück vertraut zu machen. Damit ES6 auch heute schon in allen relevanten Browsern eingesetzt werden kann, enthält die SGC einen Transpilations-Prozess, basierend auf Babel, der die neue ES6 Syntax nach ES5 übersetzt. In der .sgc-config.json muss dafür nur der Wert js.compiler auf 'es6' gesetzt werden.

TypeScript

Lange bevor ES6 ein brauchbarer Standard war, wurde durch eine Vielzahl an Projekten versucht die fehlenden Features der Sprache durch eigene Erweiterungen zu kompensieren. Ein sehr bekanntes Beispiel, durch seinen Einsatz in Angular2, ist Microsoft's TypeScript. Wer TypeScript als Sprache bevorzugt, kann nun einfach den Wert js.compiler auf 'typescript' setzen. TypeScript Dateien werden damit auf die gleiche Art zu ES5 Code transpiliert wie ES6 Code.

Windows Support

Mit Version 2.0.0 wird erstmals auch der Einsatz auf Windows-Rechnern unterstützt. Allerdings gibt es hierbei ein paar Punkte auf die geachtet werden muss. Getestet wurde der Einsatz der SGC ausschließlich unter der git-bash für Windows. Wer git benutzt, hat diese höchstwahrscheinlich schon installiert. Ferner muss NVM, der Node Version Manager zuvor manuell installiert werden. Sind diese Hürden genommen, sollte dem Einsatz der SGC allerdings nichts mehr im Wege stehen. Wir freuen uns nun endlich auch Windows-Nutzer in der SGC-Welt begrüßen zu dürfen :-)

Bei Fragen oder Problemen zur Nutzung unter Windows, legt gerne ein Issue in unserem Bugtracker an.

SCSS-Linter

Was für den JavaScript-Bereich bereits in unserer Gulp-Toolchain, dem Vorgänger der SGC enthalten war, hält nun endlich auch Einzug in die Welt des Stylings. Linter sind QA-Tools, die Code in Bezug auf Verstöße gegen Coding Guidelines untersuchen. Wird dabei auf Code gestoßen, der nicht den vereinbarten Standards entspricht, wird dem Nutzer eine Fehlermeldung beim Kompilieren ausgegeben. Die Einhaltung formaler Regeln innerhalb eines Teams ist von zentraler Bedeutung wenn es um Wartbarkeit und Verständnis der Code-Basis geht. Um das zu gewährleisten, kann, ähnlich wie bei JsHint, eine Konfigurationsdatei mit dem Namen .scss-lint.yml im Projektordner abgelegt werden. Scss-Lint prüft dann bei jedem Kompilationsschritt gegen die hierin vereinbarten Regeln und gibt ggf. Fehlermeldungen aus. Unsere Konfigurationsdateien können hierfür gerne als Beispiel benutzt werden: .jshintrc, .scss-lint.yml.

SGC Version X

Die Entwicklung der SGC wird auch weiterhin vorangetrieben und die Liste mit Plänen und Ideen für die nächsten Versionen ist bereits lang. Wir freuen uns auch weiterhin immer über Anregungen und Vorschläge zur Weiterentwicklung. Feature-Requests, Fragen und Bug-Reports können jederzeit in unserem Bugtracker eingestellt werden.

Get it while it's hot!

Kunden können sich den neuen Release ab sofort in unserem Shop herunterladen. Mit der Version 2.0.0 gibt es auch erstmals wieder eine kostenlose Variante der Toolchain mit begrenztem Feature-Set. Du möchtest lieber erstmal herausfinden, ob sich das Tool für deinen Workflow überhaupt eignet? Dann bist du hier genau richtig: SGC Free. Bei Fragen rund um die SGC, oder unseren anderen Produkten, kannst du auch gerne jederzeit Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben