TYPO3 Codesprint in Bremen

TYPO3 Codesprint in Bremen

Markus Günther 10. August 2015 Konferenzen

3 Kommentare // Lesezeit: 4 min.

Das Open-Source Content-Management-System TYPO3 ist zur Zeit in der Version 7.4 verfügbar. Wenn man bedenkt, dass die letzte LTS Version 6.2 gerade einmal vor 18 Monaten veröffentlicht wurde, hat die Entwicklung seitdem rasant an Fahrt aufgenommen. In wenigen Monaten wurde die neue Major Version 7 begonnen und ist mit dem vierten Minor-Release auch schon zu einem sehr ansehnlichen Entwicklungsstand gereift.

Wie kann es nun sein, dass die Weiterentwicklung von TYPO3 in den vergangenen Monaten so rapide an Fahrt aufnahm? Das TYPO3 CMS Team scheint aus einem Schlaf zu erwachen und sprüht geradezu vor Energie und Tatendrang. Hier sind wie immer mehrere Punkte ausschlaggebend:

  • Mit Mathias Schreiber als „Product Owner“ hat das TYPO3 CMS Team wieder jemanden, der sich darin versteht die Fäden zusammenzuführen und das Team als Product Owner leitet (auch wenn niemand in dem Team sich direkt als Leiter hervorheben möchte).
  • Durch Ideen wie Work Packages, das wiederbeleben der TYPO3 User-Experience Week und der ELTS wurde die Weiterentwicklung enorm voran getrieben.
  • Umstellung auf einen neuen Release-Zyklus.
  • Die Zahl der Codesprints und Contributer ist gewachsen.

Dies sind nur einige Gründe dafür, dass diese Community dem Produkt neues Leben einhaucht. Ich selbst hatte mich nach der Umstellung auf das Active-Contributor System sehr zurückgezogen und nahm an keinem Codesprint mehr teil. Zum einen aus Zeit- und zum anderen aus Motivationsmangel.

Auf dem TYPO3Camp Berlin 2015 kam es nun dazu, dass ich zum TYPO3 CMS Codesprint in Bremen eingeladen wurde. Ich möchte mich an dieser Stelle auch einmal bei Mathias Schreiber für diese Einladung und bei meinem Arbeitgeber für die Freistellung bedanken.

Der Codesprint fand in der vergangenen Woche vom 5. bis zum 8. August statt. Durch den Umstand das am gleichen Wochenende auch das TYPO3camp Hamburg stattfand, verbrachten wir die Zeit nicht nur im wunderschönen Büro der Bremer Agentur HMMH sondern auch auf dem Elbcampus in Hamburg.

Meine Vorfreude auf diesen Sprint wurde in keinster Weise enttäuscht. Es war eine grandiose und von Anja Leichsenring gut organisierte Veranstaltung. Der Codesprint fand zum Großteil in den Räumlichkeiten von HMMH statt. Uns 11 Entwicklern wurde eine sehr geräumige und ruhige Arbeitsumgebung zur Verfügung gestellt. Der Ausblick aus dem neunten Stock auf Bremen war ein willkommener Bonus.


Unter den 11 Entwicklern waren die erfahrenen Active Contributor genauso willkommen wie neue Entwickler oder eben Coder wie mich, die schon sehr lange nichts beigesteuert hatten. Ich persönlich musste feststellen das sich gefühlt alles in den letzten zweieinhalb Jahren verändert hat.

Es war schön zu sehen wie herzlich alle miteinander umgehen und wie enthusiastisch man für das Projekt an die Arbeit geht. Alle elf waren mit vollem Herzblut dabei und haben von morgens bis abends an Issues gearbeitet oder den nicht so erfahrenen bei dem Lösen von Problemen geholfen. So kam es das wir in diesen Tagen auch noch jenseits des regulären Codesprints auf dem TYPO3Camp weitergearbeitet haben. Das Ergebnis kann sich denke ich sehen lassen.

Es wurden 131 Patches gemerged, 161 Tickets geschlossen und für die weitere Arbeit wurden 127 Tickets erstellt. Die Zahlen sprechen denke ich für sich und zeigen auf wie effizient und produktiv das Team TYPO3 weiterentwickelt.

 

 

Ich möchte nur einige Dinge nennen die während des Sprints realisiert wurden:

  • das Backend-Routing wurde finalisiert und steht nun im master zur Verfügung
  • eine neue Icon-API wurde eingeführt
  • die clear.gifs sind nun vollständig entfernt
  • es wurde an einer Vielzahl von UnitTests gearbeitet um eval() zu entfernen und um PHP7 mit Tests abzudecken
  • es wurde am Extension-Manager gearbeitet
  • der DataHandler wurde an einigen Stellen verbessert
  • die Fluid Form-ViewHelper wurden erweitert

Ich persönlich habe mich in den letzten Tagen mit den folgenden Dingen beschäftigt:

  • Umbau der bestehenden Icons im Backend auf die neue Icon-API
  • Ersetzen von eval() in Unit-Tests durch Fixtures
  • Anpassen der Form Viewhelper damit auch POST-Daten bei einer fehlgeschlagenen Validierung in den Formularen als Werte angezeigt werden. Somit überschreiben die POST-Daten nun beispielsweise die Default-Werte in einem Select-Viewhelper.

Es ist somit einiges in den letzten Tagen passiert und es war eine wunderbare Erfahrung teil dieses Codesprints und des Teams gewesen zu sein. Ich kann nur jedem empfehlen sich bei solch einem Event zu engagieren.

  1. In den wenigen Tagen kann man sehr viel von den Core-Entwicklern und Active-Contributern lernen.
  2. Durch das Beheben von Fehlern und entwickeln von neuen Funktionen verbessert man das Produkt für die Allgemeinheit und seine eigenen Kunden.
  3. Es macht wahnsinnigen Spaß mit dem TYPO3 Team zu arbeiten.
  4. Durch den frühen Einblick in die aktuelle Entwicklung ist man für kommende Projekte in der eigenen Firma bestens vorbereitet.

Falls euch solche Argumente noch nicht überzeugen kommt doch einfach auf den nächsten Codesprint am 12. - 16. September nach Espelkamp und überzeugt euch selbst.


3 Kommentare

Dateien hier ablegen
Dateien hochladen
  • Markus

    Markus

    am 11.08.2015

    Der Codesprint hat einen schon etwas angefixt wieder etwas mehr zu tun. Wobei die großen Demotivatoren beim Review-System durch die aktuell starke Aktivität denk ich auch nicht so stark ausgeprägt [...] Der Codesprint hat einen schon etwas angefixt wieder etwas mehr zu tun. Wobei die großen Demotivatoren beim Review-System durch die aktuell starke Aktivität denk ich auch nicht so stark ausgeprägt sind.

    Wenn man sieht, dass die Patches nicht nur diskutiert werden hilft es einem am Ball zu bleiben. Vor zwei Jahren war es üblich nur Kommentare zu setzen und in den letzten Tagen habe ich gesehen, dass die Tendenz eher dazu geht gleich einen neuen Patchset einzureichen, statt nur zu kommentieren.

    Das gefällt mir und so kommen Patches auch um einiges schneller voran.

    Dateien hier ablegen
    Dateien hochladen
  • Anja

    Anja

    am 11.08.2015

    Danke fuer Deine Einschaetzung, Markus. Es freut mich, dass Du diese 'Einladung' nicht bereut hast. Ist damit jetzt zumindest Dein Motivationstief ueberwunden? Du hast da einen Arbeitgeber, der [...] Danke fuer Deine Einschaetzung, Markus. Es freut mich, dass Du diese 'Einladung' nicht bereut hast. Ist damit jetzt zumindest Dein Motivationstief ueberwunden? Du hast da einen Arbeitgeber, der dankenswerterweise bereit ist, sich des Zeitproblems anzunehmen.
    Danke auch an Stefan und das Team von sgalinski, dass ihr bereit wart, Markus ein paar Tage zu entbehren. Am Ende gewinnen alle dabei (ausser vielleicht seine Familie ;) ) und ich bin sehr froh zu sehen, dass immer mehr Agenturen bereit sind, ihre Angestellten zu aller Nutzen auf Codesprints zu entsenden.
    Danke dass Du dabei warst, Markus, und hoffentlich sehen wir uns bald wieder, es sind noch reichlich Tickets uebrig.

    Dateien hier ablegen
    Dateien hochladen
  • Stefan Galinski

    Stefan Galinski

    am 10.08.2015

    Toller Artikel, Markus! Ich habe dich sehr gerne für den Code Sprint freigestellt. :-) Toller Artikel, Markus! Ich habe dich sehr gerne für den Code Sprint freigestellt. :-)

    Dateien hier ablegen
    Dateien hochladen