Anleitung - TYPO3-Installation auf einem Shared Hosting

Anleitung - TYPO3-Installation auf einem Shared Hosting

Dietmar Leher (Spacehost) 22. Mai 2017 Expert Topics

0 Kommentare // Lesezeit: 7 min.

Das Enterprise-CMS TYPO3 ist prinzipiell relativ einfach zu installieren. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten für die Installation, von der Nutzung von angebotenen 1-Klick-Installationstools, über Git oder Einrichten mittels SSH-Konsole. Allerdings erfordert es einige Voraussetzungen an die Hosting-Umgebung, die nicht bei jedem Webhoster erfüllt werden.

Die vorliegende Anleitung beschreibt Schritt-für-Schritt, wie Sie TYPO3 installieren, ohne sich mit Konsolen-Befehlen auseinandersetzen zu müssen:

Finde jetzt mehr über unsere Hosting-Empfehlung heraus:

Voraussetzungen

Seit der Version 8 wird für TYPO3 PHP 7.0 vorausgesetzt, was leider noch nicht bei jedem Hosting-Anbieter erhältlich ist. Ebenfalls sollte für PHP ein memory_limit von 128 MB sowie eine max_execution_time von mind. 240 Sekunden zur Verfügung stehen. Es empfiehlt sich daher im Zweifel zunächst bei seinem Webhoster nachzufragen, ob die Voraussetzungen erfüllt sind und auf dem Webspace zusätzlich GraphicsMagick oder ImageMagick installiert sind.

Die genauen Systemvoraussetzungen in allen Details finden sich in der offiziellen Dokumentation unter: https://github.com/TYPO3/TYPO3.CMS/blob/master/INSTALL.md

Vorbereitungen

1) PHP Version prüfen / ändern

Bitte prüfen Sie vor der Installation, dass die Domain entweder die PHP-Version 7.0 oder 7.1 verwendet. Sie finden im Regelfall bei Ihrem Webhoster im Kundenmenü dafür eine Einstellung.

2) Datenbank anlegen

TYPO3 benötigt eine Datenbank. Bei den meisten Anbietern steht dafür MySQL zur Verfügung. TYPO3 ist aber auch mit anderen Datenbank-Typen wie z.B. MariaDB (das auf MySQL aufsetzt) kompatibel.

Loggen Sie sich bei Ihrem Webhoster in das Kundenmenü ein und legen dort eine neue MySQL-Datenbank an. Verwenden Sie bitte ein sicheres Passwort und notieren Sie sich die Zugangsdaten, die im Installationstool von TYPO3 später abgefragt werden. Dazu gehören der Datenbankname, der Datenbank-Benutzername, der Hostname sowie das Passwort. Vereinzelt benötigen Sie zusätzlich den Port sofern dieser vom Standard-Port 3306 abweicht. Diese Informationen stellt Ihnen Ihr Provider zur Verfügung.

3) TYPO3 herunterladen (Download)

Für die Installation benötigen Sie das Zip-Archiv von TYPO3, das die Installationsdateien enthält. Öffnen Sie in Ihrem Browser die Webseite https://typo3.org/download/ und wählen über die vorhanden Reiter die gewünschte Version aus. Anschließend klicken Sie auf die Schaltfläche zum Download. Die Dateien stehen entweder als TAR.GZ- oder als ZIP-Archiv zur Verfügung. Windows-Betriebssysteme unterstützen im Regelfall nur das ZIP-Format, nutzen Sie dieses, wenn Sie kein separates Programm für Archive (z.B. Filezilla) installiert haben.

Im Anschluss an den Download muss das ZIP-Archiv lokal auf Ihrem Rechner entpackt werden. Dies erfolgt über die in Ihrem Betriebssystem integrierten Möglichkeiten oder mittels eines der zahlreich erhältlichen und kostenlosen ZIP-Programms.

4) TYPO3 auf den Webspace laden (Upload)

Nachdem wir die Dateien entpackt haben, müssen diese auf den Webspace Ihres Hosters geladen werden. Dies erfolgt im Allgemeinen über ein FTP-Programm. Bitte öffnen Sie das Programm, mit dem Sie normalerweise Ihre Dateien zwischen Ihrem Rechner und Webspace austauschen. Verbinden Sie sich zum ersten Mal mit Ihrem Webspace, so benötigen Sie die FTP-Zugangsdaten. Dies sind der sog. FTP-Hostname, der Benutzername des FTP-Accounts sowie das zugehörige Passwort. Welches FTP-Programm Sie verwenden ist prinzipiell egal, für Windows empfehlen sich z.B. Filezilla oder WinSCP, bei Mac Cyberduck.

Haben Sie erfolgreich eine FTP-Verbindung aufgebaut, wechseln Sie serverseitig in das Verzeichnis, in das Sie TYPO3 installieren wollen. (Meist unterhalb von "webseiten", "html" oder "httpdocs")

Gerne können Sie auch einfach ein neues Unterverzeichnis z.B. mit dem Namen "typo3installation" anlegen. Wechseln Sie nun im FTP-Programm auf der Seite für die lokalen Verzeichnisse in den Ordner, in dem Sie zuvor das Archiv mit den TYPO3-Dateien entpackt haben.

Kopieren Sie abschließend alle Dateien des Ordners in das Installations-Verzeichnis auf Ihrem FTP-Server und warten Sie bis der Transfer abgeschlossen ist. Dies kann einige Minuten dauern. Lassen Sie das FTP-Programm anschließend bitte geöffnet.

TYPO3-Installation (in 5 Schritten)

Kommen wir nun zur eigentlichen Installation. Damit die Installation gestartet werden kann, muss das Install-Tool zunächst aktiviert werden. Legen Sie dafür innerhalb des Installationsverzeichnis, dessen Dateien wir eben hochgeladen haben, eine neue Datei an mit dem Namen "FIRST_INSTALL" (in Klein- oder Großbuchstaben, ohne Anführungszeichen und ohne Dateiendung).

Schritt 1)

Rufen Sie anschließend bitte im Browser Ihre Domain und dem Pfad zum Installationsverzeichnis auf, beispielsweise ihre-domain.endung/typo3installation

Sie sollten nun von TYPO3 begrüßt werden und die Ergebnisse des "System environment check" sehen. Beim ersten Aufruf wird geprüft, ob alle Voraussetzungen für die Installation gegeben sind und evtl. noch Änderungen vorgenommen werden müssen.

Klicken Sie auf die graue Schaltfläche zum Fortfahren.

Schritt 2)

Im zweiten Schritt werden die Zugangsdaten zur Datenbank abgefragt. Standardmäßig sind bereits einige Werte für MySQL vorausgefüllt, so dass Sie lediglich den Datenbank-Benutzernamen sowie das Passwort eingeben müssen. Prüfen Sie bitte an dieser Stelle, ob der Host und der Port den Angaben Ihres Webhosters entspricht und passen diese bei Bedarf an. In vielen Fällen ist dies anstelle der IP die Bezeichnung "localhost" oder auch ein Domainname.

Klicken Sie anschließend auf "Continue" um fortzufahren.

Schritt 3)

Sind die Zugangsdaten korrekt und kann TYPO3 eine Verbindung aufbauen, so ist im nächsten Schritt entweder direkt die korrekte Datenbank vorausgefüllt oder Sie können eine Neue anlegen. Bitte beachten Sie, dass es vom Webhoster abhängt, ob der Datenbank-Benutzer das Recht hat, auch neue Datenbanken anzulegen oder dies im jeweiligen Kundenmenü erfolgen muss.

Da wir eingangs bereits eine Datenbank angelegt haben, wählen wir diese nun im Dropdown aus und gehen mit einem Klick auf "Continue" weiter.

Schritt 4)

Im vierten Schritt legen Sie den Benutzernamen für den Administrator-Account des TYPO3-Systems an. Es ist wichtig, dass Sie hier ein sicheres Passwort mit mindestens 8 Zeichen anlegen. Zusätzlich sollten Sie eine Kombination aus Groß-, Kleinschreibung, Ziffern und Sonderzeichen verwenden. Wir empfehlen, auch als  Benutzernamen nicht einfach "admin", "administrator", "typo3" oder den Domainnamen zu verwenden, sondern einen nicht ganz so leicht zu erratenden Namen.

Legen Sie bitte ebenfalls noch den Namen für Ihre Webseite fest und klicken anschließend erneut auf die Schaltfläche am Ende der Seite, um fortzufahren.

Schritt 5)

Der letzte Schritt der Installation ermöglicht es Ihnen, zu wählen, ob Sie Demodaten wünschen oder eine leere Startseite. Entscheiden Sie sich für die Option mit den Demodaten, so werden einige zusätzliche Pakete aus dem Erweiterungskatalog von TYPO3 geladen, die Sie nach dem Login in das Backend von TYPO3 dann auswählen können. Dabei handelt es sich um derzeit drei verschiedene Ausgaben (sog. Distributions), die Ihnen einen Einblick in die Möglichkeiten mit TYPO3 bieten:

  • The official Introduction Package (mit allen Features)
  • Bootstrap Kickstart Package (Bootstrap-Template für Websites)
  • Aimeos web shop distribution (Shopsystem)

In den meisten Fällen ist die Option mit einer leeren Seite vollkommen ausreichend. Sie können diesen Schritt aber auch überspringen und später selbst die Struktur der Seiten konfigurieren. Solange dies nicht erfolgt ist, zeigt TYPO3 allerdings beim Aufruf der Webseite einen entsprechende Fehlermeldung.

Egal für welche Option Sie sich entscheiden, anschließend werden Sie zum Backend von TYPO3 umgeleitet und die Installation ist abgeschlossen.

TYPO3-Backend-Login

Für das Login benötigen Sie die zuvor angelegten Zugangsdaten des Administrator-Accounts. Das Backend ist über die URL Ihrer Installation erreichbar. In unserem Beispiel lautet diese ihre-domain.endung/typo3installation/typo3

Nach dem Login können Sie, sofern Sie sich für die Version mit Demodaten entschieden haben, zwischen den derzeit drei erhältlichen Ausgaben wählen. In allen anderen Fällen erhalten Sie auf der Startseite einen Überblick über installierte Module.

Möchten Sie die Sprache ändern, so klicken Sie bitte in der linken Navigationsleiste unter "Admin Tools" zunächst auf 'Languages'. Verwenden Sie anschließend die Suche nach "german" und aktivieren Sie über das kleine Icon mit dem Plus darauf die deutschen Sprachdateien im System. Klicken Sie bitte danach auf der rechten Seite noch auf Download, damit die Übersetzung geladen wird.

Da für Ihren Benutzer allerdings noch die Standardsprache englisch eingestellt ist, muss diese ebenfalls noch geändert werden. Klicken Sie dazu oben auf Ihren Benutzernamen und dann auf "User settings". Über das Dropdown bei "Language" wählen Sie einfach 'German' aus und bestätigen Ihre Änderung mittels "Save".

Nach dem erneuten Login ist die Sprache vollständig umgestellt.

TYPO3-Hosting

Suchen Sie nach einem Hosting, das auf TYPO3 zugeschnitten ist und alle empfohlenen Voraussetzungen unterstützt? Sehen Sie sich unsere Tarife an und profitieren Sie von vielen weiteren zusätzlichen Features für Profis und Entwickler.

 

Gastartikel von:


0 Kommentare

Dateien hier ablegen
Dateien hochladen
Keine Kommentare.