Mit Mail-Templates gestalten und verwalten Sie vom TYPO3-System automatisch versendete E-Mails. Das kann eine Bestätigung für eine Registrierung sein oder eine Benachrichtigung über die Änderung einer Bestellung. Mail-Templates betreffen Frontendnutzer, Shop-Elemente, Kommentare und Stellenangebote.

Das Modul Mail-Templates ist in vier Funktionsbereiche eingeteilt: Template-Editor, Mail-Queue, Template-Layouts und Newsletter (zu sehen oben links im Backend-Screenshot). Wir stellen Ihnen hier die ersten drei Bereiche vor.

Template-Editor

Über dem Inhaltsbereich des Template-Editors und unter der Auswahl der Funktionsbereiche wählen Sie zwischen den verschiedenen E-Mail-Vorlagen. Diese sind nach den betreffenden Erweiterungen und ihren Funktionen sortiert. Die erste Gruppe betrifft die Gruppe Account. Weitere Gruppen sind Shop, Kommentare, Stellenangebote (sg_jobs) und Formulare (sg_mail).

Der Template-Editor steht in jeder Sprache in Ihrem System zur Verfügung. Im gezeigten Beispiel gibt es zwei Sprachen und zwei Spalten. Sie müssen also nicht erst eine Vorlage in einer Sprache anlegen und dann übersetzen, sondern passen alle Sprachen gleichzeitig an.

Wählen Sie als Erstes das Template-Layout. Füllen Sie alle weiteren notwendigen Felder aus. Beim Erstellen des Textes helfen Ihnen die Marker (Variablen), die sich über dem Editor auf- und zuklappen lassen. Jede Vorlage beinhaltet einen Standard-Text. Da jede Erweiterung andere Informationen nutzt, werden in den Vorlagen andere Marker aufgelistet. Durch die Variablen erstellt das Modul personalisierte Nachrichten, indem es die Angaben der User verwendet. Tragen Sie unten eine E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf den Button Speichern und Vorschau-Mail senden, um zu prüfen, ob die Vorlage richtig konfiguriert ist.

Mail-Queue

Die Mail-Queue sammelt alle verschickten E-Mails des Systems in einer chronologischen Reihenfolge. Je nach Einstellungen werden die Nachrichten sofort oder zu einem späteren Zeitpunkt abgeschickt. Um Überlastungen vorzubeugen werden beim Verschicken außerdem Prioritäten der Benachrichtigungen beachtet.

Die E-Mails lassen sich einfach filtern und durchsuchen. Bei Bedarf können einzelne Nachrichten über das Modul erneut versendet werden. Auch den Inhalt der E-Mails kann eingesehen werden und lässt sich anpassen.

Die Mailing-Daten können zudem über das Modul als maschinenlesbare CSV-Datei exportiert werden, um diese extern verarbeiten zu können.

Template-Layouts

Im Template-Editor lässt sich als Erstes das Layout wählen. In diesem Funktionsbereich verwalten Sie die Template-Layouts.

Wenn Sie sich in den Funktionsbereich begeben, sehen Sie zunächst eine Liste aller vorhandenen Layouts. In unserem Fall ist das nur das Standardlayout.

Um ein neues Layout hinzuzufügen, klicken Sie auf den Button mit Dokumentsymbol und Plus über der Layout-Liste. Um ein vorhandenes Layout zu bearbeiten, klicken Sie auf das Stiftsymbol des Layouts. Sie kommen dann in eine Ansicht, wie es der Screenshot zeigt.

Sie vergeben hier den Namen des Layouts. Mit einem Häkchen bei Default legen Sie fest, dass dieses Layout standardmäßig im Template-Editor ausgewählt ist. Im Feld Layout fügen Sie einen ihrem Layout entsprechenden Code ein.

Sie wollen mehr erfahren?

Alle Informationen zu den verfügbaren Angeboten finden Sie auf den Seiten unserer Website-Base. Sie haben die Möglichkeit eine Webseite zum Fixpreis erstellen zu lassen oder entscheiden sich für ein Website as a Service Paket, mit dem keine weiteren Kosten für Hosting oder Sicherheits- und Funktionsupdates auf Sie zukommen werden.