Die Kategorie-Seite gehört zum News-Modul, deswegen können Sie im Inhaltsbereich der Kategorie-Seite jederzeit Zum News-Modul wechseln. In einer Kategorie legen Sie News als Unterseiten an, die dann automatisch nach der Kategorie-Seite gefiltert werden können. Diese Funktion ermöglicht ein einfaches Organisieren von vielen Blog-Beiträgen.

Folgende drei Reiter in den Seiteneigenschaften unterscheiden sich von den übrigen Seitentypen. Alle anderen Tabs finden Sie in der Dokumentation für (allgemeine) Seiteneigenschaften.

Reiter Allgemein

Der Reiter Allgemein ist dem der Standard-Seite ähnlich. Bei der Kategorie-Seite fehlen bloß einige Bearbeitungsoptionen. Sie können sich deswegen an der Dokumentation für die Standard-Seite halten. Folgende Einstellungsmöglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung:

  • Typ (Seitentyp)
  • Aktivierung von AMP
  • Seitentitel
  • URL-Segment
  • URL Pfadsegment & URL-Pfadsegment von URL-Segment Generierung auf Unterseiten ausschließen

Reiter Bilder

Bilder sind entscheidend für Darstellung von News-Beiträgen als Teaser. Bei Kategorien-Seiten werden die Relationen im Bilder-Reiter als Fallbacks genutzt, falls eine News-Seite keine Relationen enthält. Dadurch kommt es zu keinen Problemen bei der Darstellung von Teasern.

Um ein Einzelansichts-Bild oder ein Teaser-Bild hinzuzufügen, klicken Sie einfach den Button Neue Relation erstellen an und wählen in der Dateiliste das gewünschte Bild aus.

Reiter Metadaten

Beim Reiter Metadaten können Sie sich an der Dokumentation für die Standard-Seite orientieren. Es gibt weniger verfügbare Metadaten-Spalten in den Seiteneigenschaften einer Kategorie-Seite als einer Standard-Seite. Die vorhandenen Optionen gleichen sich jedoch:

  • Regeln für Suchmaschinen – Noidex, Nofollow
  • Zusammenfassung
    • Inhaltsangabe
    • Title-Tag
    • Canonical-Tag
    • Beschreibung

Sie wollen mehr erfahren?

Alle Informationen zu den verfügbaren Angeboten finden Sie auf den Seiten unserer Website-Base. Sie haben die Möglichkeit eine Webseite zum Fixpreis erstellen zu lassen oder entscheiden sich für ein Website as a Service Paket, mit dem keine weiteren Kosten für Hosting oder Sicherheits- und Funktionsupdates auf Sie zukommen werden.